Ihre Pressemitteilung auch unter www.holzbau.at & www.holzhaus.at

Was ist RSS Feeds?
RSS Feeds
My Yahoo
Add to Google Google Reader
Subscribe in NewsGator Online Newsgator
Subscribe with Pluck RSS reader Pluck
Mit Bloglines abonnieren Bloglines
Subscribe in Rojo Rojo
Add to My MSN My MSN
Add your feed to Newsburst from CNET News.com Newsburst
Produkte

Deckenleuchten, die die Raumluft reinigen: Scharlatanerie?
Deckenleuchten, die die Raumluft reinigen: Scharlatanerie?

09.04.2015 12:33:14 -

Drucken Ausdrucken
Artikel weiter empfehlen Per e-Mail empfehlen

Keineswegs, sagt das in Langenfeld/Rheinland ansässige Chemieunternehmen NADICO Tech-nologie. Dort versieht man im Auftrag von Leuchtenherstellern handelsübliche Decken- und Wandleuchten mit einer hauchdünnen und unsichtbaren Schicht aus Titandioxid. Dieses ungifti-ge Metalloxid nutzt die Lichtenergie der Leuchte, um Sauerstoffmoleküle aus der Luft freizuset-zen, die dann alle organischen Stoffe an der Leuchte zersetzen.

Durch diesen als Photokatalyse oder auch 'kalte Verbrennung' bezeichneten Prozess werden allerlei unerwünschte Stoffe in der Luft angegriffen und in ihre ungefährlichen Bestandteile wie Wasser, Kohlendioxid und Nitrate zersetzt. Das betrifft unangenehme Gerüche (Zigaretten-rauch, Küchendünste, Körpergeruch, Toilettengerüche) ebenso wie Keime und Bakterien sowie gefährliche organische Gase (sog. VOC, darunter Formaldehyd, PCB und andere Luftschadstof-fe).

Den beschichteten Hygieneleuchten nutzen dabei die Luftbewegungen im Raum ebenso wie die Tatsache, dass die meisten Gase leichter als Luft sind. So wird sichergestellt, dass die lästigen Gerüche, Keime und Gase an die beschichtete Leuchtenoberfläche herangeführt werden. Nach Herstellerangaben werden damit mehr als 90% der lästigen Luftschadstoffe in ihre ungiftigen Bestandteile zerlegt.

Erfreulich ist auch, dass sowohl die Beschichtung als auch die Photokatalyse ungiftig und unge-fährlich für Mensch und Tier sind.

Besonders stolz ist der Hersteller auf sein spezielles Beschichtungsverfahren, das die Titandi-oxidbeschichtung dauerhaft mit den bei LED-Leuchten üblichen Leuchtengläsern aus Kunststoff vernetzt. Um das einzigartige neue Know-how zu schützen, wird die neue Hygienebeschichtung, die unter dem Namen HG-Lights® angeboten wird, ausschließlich beim Hersteller im Auftrag von Leuchtenfabrikanten aus aller Welt maschinell aufgetragen.

Ergänzende Informationen unter: http://www.nadico.de/de/anwendungen/hygieneanwendungen/hygiene-beleuchtung-mit-hg-lights



Kontaktinformation:
NADICO Technologie GmbH

Haus-Gravener-Str. 155
40764 Langenfeld

Kontakt-Person:
Axel Schiemann

Telefon: 02173 392180
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.nadico.de



Presse-Information:
NADICO Technologie GmbH

Haus-Gravener-Str. 155
40764 Langenfeld

Kontakt-Person:
Axel Schiemann

Telefon: 02173 392180
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.nadico.de




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Impressum | Kontakt | AGB's