Ihre Pressemitteilung auch unter www.holzbau.at & www.holzhaus.at

Was ist RSS Feeds?
RSS Feeds
My Yahoo
Add to Google Google Reader
Subscribe in NewsGator Online Newsgator
Subscribe with Pluck RSS reader Pluck
Mit Bloglines abonnieren Bloglines
Subscribe in Rojo Rojo
Add to My MSN My MSN
Add your feed to Newsburst from CNET News.com Newsburst
Produkte

Vectorworks 2014 - die neue Version ist da
Die neue Version der CAD- und BIM-Software Vectorworks 2014 ist auf dem Markt.
Referenzieren von externen Plänen in Vectorworks

19.11.2013 09:34:50 - Die neuen Funktionen und Werkzeuge helfen Architekten und Innenarchitekten, den wachsenden Anforderungen an Effizienz und Teamwork gerecht zu werden und lassen Ihnen gleichzeitig maximale kreative Freiheit.

Drucken Ausdrucken
Artikel weiter empfehlen Per e-Mail empfehlen

Vectorworks 2014 bietet zahlreiche Verbesserungen in allen Bereichen des Programms: Für das Erstellen von Plänen in 2D, den Datenaustausch, die Gebäudeplanung und BIM sowie das Modellieren in 3D. Zwei Schlüsseltechnologien der neuen Version sind die extrem beschleunigte OpenGL-Darstellung und das CAD-übergreifende Teamwork mit dynamisch verknüpften DWG-/DXF-Dateien.

Gebäudeplanung und BIM
Bei den Werkzeugen zur Gebäudeplanung wurden zahlreiche Kundenwünsche umgesetzt. Die intelligenten Bauteile wie Fenster, Türen, Räume und Dächer sind deutlich komfortabler zu bedienen und wurden für alle Planungsphasen optimiert. Vollständig überarbeitet wurde auch die Kotenbemaßung. Diese bietet nun denselben Bedienkomfort wie die anderen Bemaßungswerkzeuge. Auch die Bearbeitungsmöglichkeiten des Umformen-Werkzeugs, eines der meistbenutzten Werkzeuge in Vectorworks, wurden erweitert. Optimierte IFC-Export-Schnittstellen gewährleisten einen funktionierenden Datenaustausch gemäß den Open-BIM-Workflows. Vectorworks Architektur wurde von der internationalen Organisation buildingSMART erfolgreich nach den IFC 2×3 Coordination View 2.0-Standards zertifiziert.

Modellieren und Arbeiten in 3D
Vectorworks 2014 bietet eine Vielzahl von Neuerungen für die 3D-Planung und Visualisierung. Die beliebte Darstellung OpenGL wurde so stark beschleunigt, dass man in dieser Ansicht 'in Echtzeit' neue Objekte modellieren und bestehende verändern kann. Kurz: OpenGL ersetzt sicherlich als neue Standard-Darstellung das Drahtmodell beim 3D-Planen.
Mit den neuen 3D-Werkzeugen lassen sich auch freie Formen im Handumdrehen erzeugen. So können zum Beispiel Körper und Flächen mit einer Mausbewegung verdreht oder abgeschrägt werden. Aus dem 3D-Gebäudemodell lassen sich Schnitte so variabel und schnell wie nie für Entwurf und Detailplanung ableiten. Mit der neuen Technologie 'Displacement Mapping' in Renderworks können Materialien wie Gras, Teppiche, Hecken, Wasser oder Backsteine realistisch und variantenreich dargestellt werden. Und den beliebten Röntgenblick, mit dem man verdeckte Objekte findet, aktiviert, packt, verschiebt, löscht oder in den Vordergrund holt, gibt jetzt auch in 3D - ein unverzichtbares Werkzeug beim Planen in 3D.

Vereinfachte Kommunikation
Für einen reibungslosen Datenaustausch mit anderen Planungspartnern können mit dem neuen Publizieren-Befehl verschiedene Dokumente wie DXF-/DWG-Dateien, PDF-Dokumente oder Layouts einfach in Sets gespeichert und in einem Schritt auf Knopfdruck digital oder auf Papier ausgegeben werden. Des weiteren kann man DXF-/DWG-Pläne jetzt nicht mehr nur importieren, sondern auch in ein Vectorworks-Dokument referenzieren und damit jederzeit aktualisieren. So können Planbestandteile externer Partner, die mit anderen CAD-Programmen erstellt wurden, direkt in Vectorworks integriert werden.

Moderne Scriptsprache
Vectorworks 2014 unterstützt neu die Python 3 Programmierumgebung, was ein äußerst effizientes Entwickeln von Skripten und Tools zulässt. Die moderne und populäre Skriptsprache bietet Zugang zu Tausenden kostenloser Bibliotheken und verfügt über eine breit gefächerte Anwenderschaft von Akademikern, Entwicklern und Studierenden weltweit. Auch Vectorworks-Anwender, Hochschulen und Forschungsanstalten können damit nun Automatismen und Sonderfunktionen so einfach wie nie programmieren.

Weitere Informationen zur neuen Version 2014 finden Sie unter: www.computerworks.de/vw2014.



Kontaktinformation:
ComputerWorks GmbH

Schwarzwaldstraße 67
79539 Lörrach

Kontakt-Person:
M. Möllinger
PR
Telefon: +49 7621-40 18-0
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.computerworks.de



Presse-Information:
ComputerWorks GmbH

Schwarzwaldstraße 67
79539 Lörrach

Kontakt-Person:
M. Möllinger
PR
Telefon: +49 7621-40 18-0
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.computerworks.de




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Impressum | Kontakt | AGB's