Ihre Pressemitteilung auch unter www.holzbau.at & www.holzhaus.at

Was ist RSS Feeds?
RSS Feeds
My Yahoo
Add to Google Google Reader
Subscribe in NewsGator Online Newsgator
Subscribe with Pluck RSS reader Pluck
Mit Bloglines abonnieren Bloglines
Subscribe in Rojo Rojo
Add to My MSN My MSN
Add your feed to Newsburst from CNET News.com Newsburst
Produkte

MAX-Haus GmbH
Ein Ruhesitz wie aus dem Bilderbuch
Ein rundum wohngesunder MAX-Haus Bungalow. Foto: Ines Weitermann/ Presse & Marketing

26.08.2015 13:05:03 - Berlin/ Bestensee. Raus aus der Stadt, raus auf´s Land - ein Weg, der angesichts des anhaltenden bundesweiten Trends der Landflucht hin zu den Ballungsräumen, doch eher ungewöhnlich anmutet. Doch die Berliner Bauherrenfamilie Gustavson ist vor reichlichen anderthalb Jahren genau diesen gegangen und hat nach über vierzig Jahren den Trubel und das Leben in der Großstadt Berlin gegen eines inmitten märkischer und (fast) unberührter Natur ganz bewusst eingetauscht.

Drucken Ausdrucken
Artikel weiter empfehlen Per e-Mail empfehlen

Verbunden war dieser Entschluss mit einer eigenen Immobilie. Nach mehr als vier Jahrzehnten zur Miete entschloss sich das Paar, das kurz vor der Pensionierung stand, für den Bau eines Eigenheims. Der Weg dorthin war eher ein klassischer, Kataloge wurden gewälzt, Baumessen besucht. Auf der traditionellen Hausmesse am Berliner Ostbahnhof lernten die Gustavsons auch die Firma MAX-Haus aus dem märkischen Ruhlsdorf kennen. Mit Detlef Scheithauer kam man schnell ins Gespräch - zunächst interessierten sich Dieter und Erika für die Variante eines Modulhauses. "Die Vorstellung, dass das Haus fix und fertig auf die Baustelle geliefert wird und praktisch an einem oder zwei Tagen bezugsfertig wäre, war natürlich verlockend. Hinzu kam, dass wir natürlich schwellenlos bauen wollten,", erinnert sich der Bauherr. Man traf sich also wenige Tage später zu einem zweiten Gespräch. "Ja, und dann haben wir angefangen, unsere Wünsche auf den Tisch zu legen. Obwohl wir nur noch zu zweit waren, unsere Kinder hatten bereits auf einem naheliegenden Grundstück gebaut, wollten wir doch genügend Platz und Freiraum für jeden, auch wenn wir nicht mehr arbeiten gingen," ergänzt Bauherrin Erika.

Und so wurde aus einem ursprünglich geplanten Modulhaus ein individuelles Haus in Tafelbauweise mit 120 Quadratmetern Wohnfläche, ausgebautem Dachgeschoss und weiten Dachüberständen. Ohne Termindruck ließen sich Familie Gustavson und das MAX-Haus Team ein Jahr Zeit für die Detailplanung, denn es sollten alle Wünsche verwirklicht werden.
Noch heute erinnert sich Gustavson an die "Engelsgeduld von MAX-Haus Profi Scheithauer, der immer für uns da war, wenn wir mit einer neuen oder weiteren Idee kam. Wir kriegen das hin, so sagte er immer. Und wir haben ihm vertraut."

Die MAX-Haus Crew hat es geschafft: So steht heute auf einem knapp 2.000 Quadratmeter großen und wunderschön bewaldetem Grundstück ein ganz individueller MAX-Haus-Bungalow der glücklichen Hausbesitzer. Mit einer zurückhaltenden Holzfassade, die das Haus so harmonisch in der Umgebung erscheinen lässt, das man meinen möchte, es hätte hier schon immer gestanden. Vom Essbereich aus blickt man über den vollverglasten Giebel auf die überdachte Terrasse und in den Garten. Die Terrassentüren lassen sich im Sommer weit aufschieben, sodass man das Wohnzimmer in die Natur verlagern kann. Doch damit nicht genug, der Blick kann von hier aus das gesamte Grundstück erfassen - das sprichwörtliche Leben mit den Jahreszeiten ist hier tagtäglich gelebte Praxis. Und auch der Wohnbereich ist so angeordnet, dass man selbst im Winter vor dem Kamin mit einem Blick nach draußen die Wechselspiele der Natur erfassen kann.

Küche, Wohn- und Essbereich wurden bewusst offen gehalten. Der Luftraum bis zum First mit 5,65 Metern Höhe versprüht ein Gefühl von Großzügigkeit. Ergänzt wird das Erdgeschoss mit einem Schlafzimmer, Diele, einem Gäste- und Masterbad, Technik- sowie einem praktischen Hauswirtschaftsraum. Um Platz zu gewinnen, wurden Technik und Gästebad in einem separaten Anbau untergebracht, der durch das langegezogene Dach harmonisch die Architektur des Hauses ergänzt. Sogar eine kleine Badewanne und die Waschmaschine wurden hier platzsparend integriert. Im Obergeschoss richtete sich das Paar einen Arbeitsbereich ein. Die hier gewählten Dreiecksfenster geben vom Schreibtisch aus ebenfalls den Blick in die Natur frei. 'So kann man sich zurückziehen und in Ruhe arbeiten. Außerdem sehen wir von hier aus sofort, wenn unsere Enkelkinder zu Besuch kommen', freut sich die noch aktiv tätige selbstständige Unternehmerin Erika. Bleiben Gäste über Nacht, finden Sie hier zudem ein gemütliches Ruheeckchen.

Doch nicht nur architektonisch hatten die Gustavsons ganz bestimmte Vorstellungen. "Wenn wir bauen, sollte es auch in ökologischer Hinsicht unseren Vorstellungen entsprechen;" betont der ehemalige technische Leiter eine wichtige Prämisse, warum man sich für MAX-Haus entschied. "Der Baustoff Holz war uns ein wichtiges Auswahlkriterium. Hinzu kam, dass wir wussten, dass das Unternehmen bei der Wahl des Bauholzes besonders sorgsam vorging, frei von Schadstoffen und Lösungsmitteln stammt es aus nachhaltiger Bewirtschaftung. Die diffusionsoffenen hochwärmegedämmten Außenwände waren ein weiteres Plus." Mit der entsprechenden Haustechnik, einer Luftwärmepumpe und einer kontrollierten Lüftungsanlage wurde das Gesamtpaket ganz nach den Vorstellungen der Bauherren abgerundet. Ein zusätzlicher Kamin dient nicht nur der Romantik.

Mit ihrem Bungalow haben sich die Gustavsons ein warmes, gemütliches und ökologisch nachhaltiges Zuhause geschaffen. Hausherr Dieter hat jetzt viel Zeit, die Außenanlagen entsprechend zu gestalten - für ihn die Kür, Hauseingang und Garten anzulegen, "wobei die Blumen doch eher Sache meiner Frau sind", lacht er. Die Entscheidung ihres Umzuges auf´s Land haben sie keinen Tag bereut. Sie vermissen nichts, "wenn wir den Großstadttrubel haben wollen, setzen wir uns einfach ins Auto und sind in einer halben Stunde mitten drin", so das einhellige Fazit der beiden. Nach Hause kommen sie in eine Oase der Ruhe - geschaffen als wahrhafte Teamarbeit zwischen Bauherren und MAX-Haus.

Pressekontakt:
Presse & Marketing • Agentur für integrierte Kommunikation
Ines Weitermann
Schulzenstraße 4 • 14532 Stahnsdorf
Tel: 03329 - 691847 • Mobil: 0171 78 70 740
E-Mail: presse@max-haus.com
www.presse-marketing.com

Über die MAX-Haus® Gruppe

Natürlich, emissionsarm und sicher - das ist das Credo der MAX-Haus® Gruppe bei der Erfüllung der individuellen Hausträume ihrer Bauherren.

Mit langjähriger Erfahrung im Holzrahmenbau und großer Begeisterung für eine nachhaltige, ökologische Bauweise konzipiert und errichtet MAX-Haus® individuelle Häuser. Burkhardt Schröder, Bankkaufmann und Holzliebhaber, gründete das Unternehmen im Jahr 2003. Zum Leistungsportfolio gehören neben den Modulhäusern Schwedenhäuser und individuelle Architektenhäuser. Bereits mit der Basisausstattung werden die MAX-Häuser den Anforderungen der EnergieEinsparVerordnung gerecht und unterschreiten die Normen deutlich.

Das Unternehmen bietet alle Leistungen aus einer Hand - angefangen von der ersten Planungsphase, über die Wahl von Bodenbelägen, Elektro- und Sanitärausstattung bis hin zum Energiekonzept. Das Team umfasst 22 Mitarbeiter, zu denen drei Ingenieure und vier Handwerksmeister gehören. Die Produktion erfolgt in Deutschland auf derzeit 1.500 Quadratmetern Hallenfläche. Die Fertigungsstrecke wird in den kommenden Monaten um eine weitere Halle mit 1.200 Quadratmetern ergänzt.

Das verwendete Holz stammt aus nachhaltiger Holzbewirtschaftung. Auf Holzschutzmittel wird ganz verzichtet. MAX-Haus® beheizt außerdem mit Holzabfällen aus der Produktion die eigenen Werkhallen und produziert mit einer Photovoltaik-Anlage mehr Strom als verbraucht wird.

2011 erhielt MAX-Haus für das innovative Konzept des Modulhauses "Modern 3.0" von einem Fachgremium der Architekten- und Ingenieurkammer Berlin und Brandenburg den 1. Platz in der Kategorie Architektur "Das goldene Jubiläumshaus 2011". Seither belegte das Unternehmen mit seinen Hausentwürfen immer wieder erste Plätze in mehreren Leserhauswettbewerben. Die Unternehmensgruppe ist Mitglied im Verbund NetzwerkHolz und im Kompetenznetzwerk 81fünf AG. 2012 wurde MAX-HAUS mit der Qualitätsauszeichnung "Qualität und guter Service aus der Hauptstadtregion" geehrt. Die Qualität der Produkte der MAX-Haus® -Gruppe wird regelmäßig von unabhängigen Materialprüfanstalten überwacht. Jetzt gehört das Unternehmen zu den "TOP 100" - der Bestenermittlung für die innovativsten Mittelständler in Deutschland.



Kontaktinformation:
MAX-Haus GmbH

Prendener Straße 4, 16348 Marienwerder, Ortsteil Ruhlsdorf, Brandenburg

Kontakt-Person:
Ines Weitermann
Pressekontakt
Telefon: 033395/509-50
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.max-haus.com



Presse-Information:
MAX-Haus GmbH

Prendener Straße 4, 16348 Marienwerder, Ortsteil Ruhlsdorf, Brandenburg

Kontakt-Person:
Ines Weitermann
Pressekontakt
Telefon: 033395/509-50
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.max-haus.com




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Impressum | Kontakt | AGB's