Ihre Pressemitteilung auch unter www.holzbau.at & www.holzhaus.at

Was ist RSS Feeds?
RSS Feeds
My Yahoo
Add to Google Google Reader
Subscribe in NewsGator Online Newsgator
Subscribe with Pluck RSS reader Pluck
Mit Bloglines abonnieren Bloglines
Subscribe in Rojo Rojo
Add to My MSN My MSN
Add your feed to Newsburst from CNET News.com Newsburst
Produkte

Neue IFH Studie bei markt-studie.de erschienen
1,7 Milliarden Euro Umsatz für Bau- und Heimwerkermärkten durch Handwerker

25.10.2012 09:53:48 - Heimwerker- und Baumärkte in Deutschland - sie gelten schlechthin als die Einkaufsstätte für Gelegenheits- und Hobbyheimwerker, für Eigenheimbesitzer und Wohnungsmieter.

Drucken Ausdrucken
Artikel weiter empfehlen Per e-Mail empfehlen

Sie bieten auf einer durchschnittlichen Fläche von derzeit knapp 5.400 qm ein umfangreiches Sortiment für die Verschönerung, Modernisierung oder den Ausbau von Haus und Garten einschließlich vielfältiger Hobby- und Freizeitprodukte. Über 70.000 Artikel halten die flächengrößten Vertreter dieser Betriebsform für die Verbraucher bereit.

Jedoch nicht bloß die oben genannten Kundengruppen gehören zum Abnehmerkreis dieser großflächigen Vertriebsform des Einzelhandels. Ein Baumarktbesuch offenbart sehr schnell, dass durchaus auch Profis das heißt Handwerker - wenn auch zu einem sichtbar geringeren Anteil - anzutreffen sind und zumindest Teile ihres Bedarfs hier decken.

Mehrere Besuche bei verschiedenen Baumarktgruppen zeigen darüber hinaus, dass die "Handwerkerdichte" je nach Sortimentsbereich und Betrieb variiert. Und auch die jeweilige Standortgröße, Lage und Konkurrenzsituation vor Ort besitzen Einfluss auf diesen Umstand. Alles in allem ist aber festzustellen, dass die Bau- und Heimwerkermärkte sehr wohl auch relevante Umsätze mit Profikunden erzeugen und diese, vor allem aufgrund der konzeptionellen Formgebung der Märkte und damit gezielten Ansprache durch manche Betriebe, in den vergangenen Jahren gestiegen sind.

Doch auf welche Dimension summieren sich diese Umsätze; wie hoch ist der Umsatzanteil der Baumärkte mit Handwerkern?

Diese Fragen werden in der Industriebranche kontrovers diskutiert. Gespräche mit Baumarktbetreibern auf Konzern- und Marktleiterebene sowie Beratungsmandate haben gezeigt, dass hier keine belastbaren bzw. realen Angaben vorliegen; die genannten Antworten wurden jedoch offen als "Bauchgefühl" deklariert. Zentrales Anliegen der Marktstudie "DER PROFI IM BAUMARKT - Umsätze und Möglichkeite der Baumärkte mit Handwerkern" ist diesen Fragen auf den Grund zu gehen, entsprechende Werte nachvollziehbar zu quantifizieren und darzustellen.

Zur IFH Studie Der Profi im Baumarkt - Umsätze und Potenziale der Baumärkte mit Handwerkern:
http://www.markt-studie.de/studien/profi-baumarkt-umsaetze-potenziale-baumaerkte-handwerkern-p-304945.html

Zu den weiteren Studien und Marktdaten der IFH RETAIL CONSULTANTS:
http://www.markt-studie.de/studien/ifh-retail-consultants-gmbh-m-361.html



Kontaktinformation:
markt-studie.de
c/o dynamic technologies gmbh, Köln


Agrippinawerft 6
50678 Köln

Kontakt-Person:
Manuel Bravo Sanchez
Geschäftsführer
Telefon: +49-221-677 897 22
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.markt-studie.de



Presse-Information:
markt-studie.de
c/o dynamic technologies gmbh, Köln


Agrippinawerft 6
50678 Köln

Kontakt-Person:
Manuel Bravo Sanchez
Geschäftsführer
Telefon: +49-221-677 897 22
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.markt-studie.de




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Impressum | Kontakt | AGB's